Wer sparen will, richtet seine Wohnung kostengünstig mit gebrauchten Möbeln ein. Und das geht natürlich auch in Hamburg, der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Neben Flohmärkten und Entrümpelungsfirmen gibt es spezielle Läden für gebrauchte Möbel; aber auch soziale Einrichtungen verkaufen viel Nützliches. Eine Übersicht dazu gibt es hier:

Mitten in St. Pauli bekommt man im Gebraucht-Möbel-Center allerlei gebrauchte Möbel, meist älterer Generation, so dass kaum ein Wunsch unerfüllt bleibt. Neben einer umfangreichen Beratung gibt es auch sehr günstige Preise, über die auch noch verhandelt werden kann. Gegen Aufpreis gibt es sogar noch einen Lieferservice.

Gebraucht Möbel Center: Paul-Roosen-Straße 6, 22767 Hamburg
Tel.: 040/3191681, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 – 18.00.

stilbruchBei STILBRUCH gibt es Gebrauchtes für ganz wenig Geld. In zwei großen Hallengeschäften findet sich eine große Auswahl an Möbeln, Haushaltsartikeln, Klamotten und vieles mehr. STILBRUCH ist eine Tochterfirma der Hamburger Stadtreinigung und wird auch von dieser beliefert.

STILBRUCH: Wandsbek: Helbingstraße 63, 22047 Hamburg und Altona: Ruhrstraße 51 22761 Hamburg
Tel.: 040/25 76 22 22, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr und Sa 10-15 Uhr

Schatzkiste HamburgIn Hamm-Mitte, Nähe der Hammer Kirche, gibt es die Schatzkiste Hamburg, welche neben Haushaltsauflösungen und Umzügen auch einen Verkauf vieler gebrauchter Möbel und anderer nützlicher Gegenstände betreibt. Ob antike oder zeitgemäße Ausstattung, kurios-schräg oder nostalgisch, von Lampen über Sammlerstücke bis hin zu Trödel: auf 1200qm findet hier wohl jeder etwas für seine Wohnung.

Schatzkiste Hamburg: Borstelmannsweg 159 – 163, 20537 HH- Hamm
Tel.: 040/73 67 47 22, Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-18 Uhr & Sa 11-15 Uhr

CHANCE MoebelkellerViele gebrauchte Möbel und Elektroartikel findet man auch im Möbelkeller des Mook Wat e.V. Hier werden die Möbel von der Bevölkerung gespendet, aufbereitet und wieder verkauft. Die restaurierten Waren eignen sich also wunderbar um bei der Einrichtung der Wohnung zu sparen.

Möbelkeller: Heinrichstr. 14, 22769 Hamburg
Tel.: 040/329 632 66, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

KleinmoebellagerIm Kleinmöbellager an der S-Bahn Holstenstraße findet man zwar keine großen Schrankwände, aber dafür Unmengen an Kleinmöbeln, die das Wohnen schöner machen. Nicht neu, nicht modern aber nützlich und schön. Und das Beste: es ist nicht teuer. Es wird lediglich um eine Spende zur Deckung der Raumkosten gebeten.

Kleinmöbellager: Stresemannstraße 136, 22769 Hamburg
Tel.: 040/40 18 67 59, Öffnungszeiten: Mo 10-14 Uhr, Mi 17-19 Uhr und Fr & Sa 10-13 Uhr

Um zu sparen kann man an vielen Schrauben drehen. Eine davon ist die Wohnungseinrichtung. Vor allem Studenten und Geringverdiener haben oftmals kaum das nötige Kleingeld, um sich neue Möbel zu leisten. Dafür gibt es aber glücklicherweise viele Second-Hand-Läden, die meist von kleinen Entrümpelungsbetrieben, sozialen Einrichtungen oder der kommunalen Stadtreinigung betrieben werden. Hier gibt es oft eine riesige Auswahl an gebrauchten Möbel und anderen schönen Gegenständen. Die perfekten Orte um sein persönliches Lieblingsobjekt zu finden.
Und eines bringt diese Art von Einrichtung auch: garantierte Originalität, Individualität und vor allem Kreativität.

Mit diesem Shoppingguide wollen wir jedem Tipps geben, der beim Einrichten der Wohnung sparen möchte, indem er gebrauchte Möbel kauft. Regelmäßig stellen wir hier im Blog 5 Läden aus einer großen Deutschen Stadt vor, zum Beispiel Köln, Düsseldorf oder auch München.

VN:F [1.9.22_1171]
Lesenswert?
Rating: 5.0/5 (43 votes cast)
Gebrauchte Möbel in Hamburg – unser Großstadt Shoppingguide, 5.0 out of 5 based on 43 ratings
Tagged with →  
Share →

One Response to Gebrauchte Möbel in Hamburg – unser Großstadt Shoppingguide

  1. jendro sagt:

    korrekt & übersichtlich und alles wird gut bleibt geschmeidig – jendro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>