Deutschlands Flohmärkte

Die beliebtesten Trödelmärkte lassen nicht nur die Herzen von Händlernaturen höher schlagen
Die Faszination Flohmarkt zieht regelmäßig tausende von Menschen in ihren Bann. Statistisch gesehen ist die Frequenz sogar so hoch, dass nach den Zahlen jeder Bundesbürger pro Jahr zwei bis drei Flohmärkten einen Besuch abstattet. Dabei haben die Hobbyhändler die Qual der Wahl – schließlich finden in Deutschland pro Jahr mehr als 40.000 Trödelmärkte statt. Weshalb sich die Märkte einer so hohen Popularität erfreuen, ist vor allem für die begeisterten Kunden und Verkäufer eine Selbstverständlichkeit. Mit einem Hauch von Nostalgie und der Jagd nach dem ganz besonderen Schnäppchen kann man sich hier auf ein kunterbuntes Treiben freuen, bei dem man auf Menschen aller Schichten und Gesinnungen trifft, mit denen auf einem Flohmarkt zudem noch besonders leicht ins Gespräch kommt. Egal ob Akademiker, Künstler oder Sparfüchse – ein Trödelmarkt verspricht tolle Möglichkeiten für den ein oder anderen Smalltalk und bereitet all den Menschen Freude, die Spaß am Feilschen haben.

Um die beliebtesten Flohmärkte Deutschlands hautnah zu erleben, nehmen viele Interessenten und Käufer sogar längere Wege in Kauf, mieten sich beispielsweise eine Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer und tummeln sich beispielsweise auf dem Münchner „Nachtkonsum“ oder in Hamburg beim „Tüdel un Tampen“. Auch die Aachener Altstadt zieht auf ihrem Antik- und Trödelmarkt immer wieder Scharen von Besuchern an und lädt viermal im Jahr zum Shoppingvergnügen für gewerbliche und private Trödelhändler ein. Vor dem Aachener Dom und Rathaus können sich die Menschen hier ins Kauf-Getümmel stürzen und einen Blick auf die Waren der Händler werfen, die teilweise durch ihre imposanten Verkaufsshows unterhaltsame Momente versprechen.

Die Düsseldorf Messe begeistert an jedem Sonntag durch den Verkauf von Mode und präsentiert sich als größter Flohmarkt der Region. Auf dem Parkplatz vor dem Düsseldorfer Messegelände können nicht nur modebewusste Schnäppchenjäger Luxusmarkenartikel aus dem Hause Armani, Prada oder Chanel für wenig Geld erwerben. Der Kölner Stadt Flohmarkt verspricht auf dem Gelände der Kölner Universität an jedem Samstag ein Shoppingvergnügen der Extraklasse. Obwohl hier kein Verkauf von Neuwaren erfolgt, können die ‚Feilscher‘ zahlreiche Gebrauchtgegenstände, Bücher und Kunstobjekte für wenig Geld ihr Eigen nennen. Der Dresdner Elbflohmarkt begeistert an jedem Samstag als Paradies für Sammelwütige, die sich an der malerischen Lage im Herzen der wunderschönen Altstadt erfreuen wollen – Besucher aus aller Welt wollen sich dieses Einkaufsvergnügen in der Sächsischen Landeshauptstadt nicht entgehen lassen.

Nicht nur auf dem Flohmarkt findet man Schmuckstücke:
Unser Shoppingguide für gebrauchte Möbel in Düsseldorf
Unser Shoppingguide für gebrauchte Möbel in Köln

VN:F [1.9.22_1171]
Lesenswert?
Rating: 5.0/5 (6 votes cast)
Deutschlands Flohmärkte, 5.0 out of 5 based on 6 ratings